Emmer Lebkuchen

Weihnachten ohne Lebkuchen? Kaum vorstellbar. In den Supermärkten und Geschäften läuten sie (meist schon im September) die Vorweihnachtszeit ein. Mit Zuckerguss überzogen oder mit Schokolade verfeinert, rund oder eckig, für jeden Geschmack ist da etwas dabei. Leider findet man noch selten Lebkuchen mit Emmermehl oder anderem Urgetreide.

Darum haben wir ein einfaches Lebkuchenrezept mit Emmer entwickelt. Der nussige, kräftige Geschmack von Emmer passt perfekt zu den Nüssen, Mandeln und Gewürzen. Und auch wer noch nie Emmerlebkuchen gebacken hat: keine Angst, das Rezept ist absolut anfängertauglich.

Emmer Lebkuchen

Orangeat und Zitronat

Oftmals ja ein Streitthema. Einige mögen diese kandierten Schalen von Pomeranzen und Zitronatszitronen nicht. Den Lebkuchen geben Sie allerdings ein unverwechselbares Aroma. Wir hacken deswegen die kandierten Früchte besonders fein. Das geht mit einem großen Messer ganz schnell. Bei größeren Mengen kann man auch den Mixer bemühen. So beißt niemand mehr auf große Stückchen.

Emmer Lebkuchen

Wir groß darfs denn sein?

In manchen Bäckereien gibt es beinahe handtellergroße Lebkuchen, die locker für ein vierköpfige Kaffeetafel ausreichen. Wir haben bewusst einen kleineren Durchmesser gewählt. Damit bleibst für die anderen selbst gebackenen Plätzchen noch genug Platz im Bauch. Wie wären denn unsere schnellen Plätzchenvarianten?

Emmer Lebkuchen

Schokolade oder Zuckerguss

Das ist ganz einfach nur Geschmacksache. Team Schokoholics können die fertigen Lebkuchen auch mit Kuvertüre überziehen. Wir haben mit Zuckerguss und blanchierten Mandeln verziert, das geht nämlich ganz fix.

Emmer Lebkuchen


Zutaten

Teigzutaten

  • 4 Eier
  • 240 g brauner Zucker
  • 250 g SchapfenMühle Emmermehl Type 1300
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Orangeat fein gehackt
  • 70 g Zitronat fein gehackt
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 50 Oblaten 5 cm Ø

Dekor

  • 200 g Puderzucker gesiebt
  • 2-3 EL Wasser oder Zitronensaft
  • 50 blanchierte Mandeln

Zubereitung

  • Die Eier mit dem Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig rühren.
  • Die restlichen Teigzutaten und Gewürze hinzugeben und sorgfältig unterrühren (knethaken oder Flachrührer).
  • Mit einem Esslöffel Teighäufchen (etwa 20 g) auf die Oblaten setzen und mit angefeuchteten Händen in Form streichen. Dabei nicht ganz bis zum Rand arbeiten. Die Lebkuchen gehen beim Backen noch etwas auf.
  • Die Lebkuchen nun etwa 12 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen, nicht abdecken.
  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und 16-18 Minuten backen.
  • Die Lebkuchen vollständig abkühlen lassen.
  • Aus Puderzucker und Wasser einen zähflüssigen Zuckerguss herstellen und die Lebkuchen damit bestreichen. Jeden Lebkuchen mit einer Mandel dekorieren und gut trocknen lassen.

Notizen

Tipp: Blanchierte Mandeln lassen sich gut der länge nach halbieren. Durch die dann entstehende flachen Seite haften die Mandeln unter Umständen besser auf dem Zuckerguss.
Emmer Lebkuchen