Emmer-Produkte

Emmer nach der Ernte

Haben die Emmerkörner den richtigen Reifegrad erreicht, können die Landwirte das Getreide ernten und daraus verschiedene Emmer-Produkte herstellen. Der richtige Reifegrad der Körner ist entscheidend, damit sich die gefüllten Spelzen beim Dreschen vom Halm lösen. Doch was passiert dann? Wie jede andere Getreideart lässt sich auch das Urgetreide Emmer zu dem einen oder anderen Produkt weiterverarbeiten. Wie bei Dinkel, Hafer oder Gerste muss beim Emmer aber zunächst die Spelze entfernt werden, damit der Emmer zu Produkten wie Emmermehl verarbeitet werden kann. Den Vorgang bezeichnen Müller als „Schälen“ oder „Gerbgang“. Dies passiert in einer sogenannten Schälmühle.

 

Das „nackte“ Korn

Sind die Körner von ihrem schützenden Mantel befreit, entstehen in der Mühle in weiteren Verarbeitungsschritten verschiedene Emmer-Produkte. Diese Produkte können sowohl in der süßen wie auch in der herzhaften Küche zum Einsatz kommen und finden Verwendung beim Backen von beispielsweise Brot oder Kuchen und beim Kochen. In der Küche eingesetzt werden Produkte wie Mehle, Schrote in unterschiedlicher Körnung, Grieß, Flocken und gepuffte Körner.

Emmermehl eignet sich gut zum Backen. Die Verwendung bedarf allerdings ein gewisses Know-how.

Mehr erfahren…



Früher wurde Schrot vor allem für Breie verwendet, heute ist er eine beliebte Zutat zum Backen.

Mehr erfahren…



Kernige Emmerflocken bringen Abwechslung in die erste Mahlzeit des Tages.

Mehr erfahren…



Gepuffte Emmerkörner sind für viele ein fester Bestandteil in ihrem Frühstücksmüsli oder als knuspriges Topping für einen Joghurt.

Mehr erfahren…

Blog

  • Kerniges Geschenk zum Muttertag: Emmerkekse

    Sie sind auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk zum Muttertag? Wir hätten da was Besonderes für alle Backfans: Kernige Emmerkekse zum Selberbacken! Die Zutaten sind schnell eingekauft und das Rezept gelingt ganz einfach.

    Weiterlesen »

  • Brotvielfalt

    Bernd Kütscher über Emmer in deutschen Backstuben

    Bernd Kütscher, Leiter der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim, ist nicht nur Bäckermeister, sondern auch geistiger Vater des Ausbildungsgangs Brot-Sommelier, Geschäftsführer des Deutschen Brotinstituts und bloggender Brotexperte . Er spricht im Interview über seine Erfahrung mit Emmer, einer der ältesten kultivierten Getreidearten.

    Weiterlesen »

  • Emmerbrot von Backprofi bäckerina

    Marsina Bredow war schon von klein an dem Backen verfallen, bloggt nun auf bäckerina.de und veröffentlicht in verschiedenen Rubriken wie beispielsweise Kuchen & Süßes oder Brot & Brötchen bestens funktionierende und toll in Szene gesetzte Rezepte.

    Weiterlesen »

Emmer Urkorn