Emmer in Europa: 1. Station Finnland

Emmer in Europa: 1. Station Finnland

Landschaft mit Fluss, Haus und Brücke, umgeben von Wäldern, in Finnland, wo Emmer als Getreide eine wichtige Rolle spielt.

Während sich Emmer in Deutschland einer wachsenden Beliebtheit erfreut, ist das Urgetreide auch in anderen europäischen Ländern im Einsatz. Welche Bedeutung das Urgetreide in anderen Ländern hat und wie es dort zum Einsatz kommt, wollen wir in Form einer „Europareise“ in Erfahrung bringen. Wir starten die Reise, die uns heute nach Finnland führt.

Zu Besuch in Uusimaa

Wenn es um Getreide für Brot geht, ist Roggen in Finnland die Nummer eins. So ist das Roggenbrot in der traditionellen finnischen Küche nicht wegzudenken. Aber auch Emmer ist ein beliebtes Getreide, das in Finnland vielfältig zum Einsatz kommt.

Seit 2009 wird Emmer in Finnland auf dem Gut Malmgard in Uusimaa, östlich von Helsinki, mit guten Erträgen angebaut. Emmer wurde von dem Landgut im Vergleich zur Aktivität in Deutschland bereits sehr früh als neues, altes Brotgetreide identifiziert und der Anbau forciert. Den Großteil der Emmerernte nutzt das Landgut für die Herstellung eigener Produkte. Abnehmer des übrigen Emmers sind aber auch Bäckereien.

Emmermehl in durchsichtigen Folienbeuteln, erhältlich im Shop des Gutshauses Malmgard in Finnland.                Emmerkörner in durchsichtigen Folienbeuteln, erhältlich im Shop des Gutshauses Malmgard in Finnland.

Mehl, Nudeln, Bier

Der landwirtschaftliche Betrieb von Malmgard begann mit dem biologischen Anbau 1995; Finnland-Reisende haben die Möglichkeit, das Herrenhaus samt Gut nach Vereinbarung zwischen Mai und September zu besuchen. In einem Hofladen vor Ort können dann verschiedene Produkte, wie beispielsweise Emmermehl, erworben werden. Auch Nudeln aus Emmer werden von den Besitzern des Landgutes zum Verkauf angeboten.
Emmer passt gut in die finnische Küche, da diese stark geprägt ist durch den Einsatz sehr ursprünglicher und traditioneller Lebensmittel. So kommt beispielsweise auch Fleisch von Elchen und Rentieren zum Einsatz ebenso wie landestypische Beeren, die in der Wildnis gesammelt werden können.

Die Besitzer des Gutes Malmgard haben neben ihrem landwirtschaftlichen Betrieb vor ein paar Jahren auch eine Brauerei auf ihrem Gelände errichtet. Hier brauen die Besitzer zwei verschiedene Emmerbiere. Zuvor entwickelten sie bereits auch schon ein Bier aus Dinkel.

Zwei Flaschen Emmerbier in der Sorte Pale Ale, gebraut in Finnland in der Brauerei Malmgard.

Wohin geht die Reise?

Neben Deutschland und Finnland findet der Anbau von Emmer auch in anderen europäischen Ländern statt – beispielsweise in Tschechien, Spanien oder Griechenland. Unsere nächste Station bei der Europareise rund um Emmer wird Italien sein.

Wer vorab schon einmal erfahren möchte, wie der Bäckermeister und Brot-Sommelier Benjamin Profanter aus Südtirol sich dem Emmer genähert hat, erfährt dies im Interview mit ihm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Emmer Urkorn